Salon Struwwelpeter

 

Die Räume in denen sich der Friseursalon Struwwelpeter befindet,                              wurden schon seit ca. einhundert Jahren gewerblich genutzt.

                                                                                                                                    

Angefangen hatte alles um das Jahr 1912,  als  Hugo Lucht ein Geschäft für Schiffsproviant gründete.

Zu dieser Zeit gab es einige Schiffsausrüster am Kanal, denn es war den Schiffen noch möglich im Kanal direkt bei den Händlern anzulegen um Proviant zu bunkern oder Petroleum für die Signallaternen zu kaufen, denn diese wurden ja damals noch häufig so betrieben.

Im Jahre 1925 wurde das Geschäft für Schiffsproviant geschlossen und die Hertha Lucht eröffnete ein Lebensmittelgeschäft.


 Im Jahre 1930 wurde das Gebäude aufgestockt um mehr Wohnfläche zu erhalten.

                                                                                     Schiffsproviant Hugo Lucht (vor 1924)

 

 

Im Jahre 1954 wurde das Lebensmittel Geschäft geschlossen und es eröffnete eine Gaststätte die bis zu dem Jahre 1972, dem Jahr der olympischen Segelwettbewerbe existent war.
Ab 1972 bis heute befand sich in den Räumlichkeiten ausschließlich ein Friseur Salon.Da ich seit 2002 im Salon Struwwelpeter beschäftigt war und auch schon vorher in Holtenau gearbeitet habe ( Salon Elke) war es für mich eine Freude als ich im April 2004 den Salon Struwwelpeter als Inhaberin übernehmen konnte.
Im Herbst 2004 kam meine langjährige Arbeitskollegin und Freundin Susanne Dallmann als Verstärkung dazu.

Da zwischen uns ein freundschaftliches Arbeitsklima herrscht, geben wir unsere Freude und den Spaß an unserer Tätigkeit, sowie unsere fachliche Kompetenz gerne an unsere Kunden weiter.

 

Hugo Lucht vor seinem Geschäft ca. 1924

 

 

 

 

           Salon Struwwelpeter Heute

 

  Gaststätte ca. 1976 ( Gebäude aufgestockt )